Produkt spezifizieren
Geschichte: Der Spion Besprechungen & Dokumentation
 

Im Laufe der Woche konnte ich so einiges in Erfahrung bringen, eifrig habe ich alle Neuigkeiten in mein kleines Notizbuch geschrieben, damit auch keine Information verloren geht! Heute gilt mein Interesse der Produktspezifikation. "Also das Wort „Produktspezifikation“ wäre zu fein dafür, lacht Herr Mauser. „Man sitzt eher mit den Kunden am Tisch und macht sich Skizzen." "Nur Sie und der Kunde legen das endgültige Produkt fest?“ frage ich nach. Er schüttelt den Kopf und fährt fort: "Wenn es etwas Neues, oder eine Änderung gibt, dann sitzt man an dem großen Tisch hier und es sind alle wichtigen Personen mit dabei, natürlich auch der Chef. Jeder macht sich seine Gedanken." Nach kurzem Überlegen, ergänzt ein Mitarbeiter: Wir haben aber jetzt auch jeden Morgen so eine kurze Runde, wo man zusammen steht, die Probleme oder die neuen Sachen kurz anspricht. Da kann der Vertrieb auch die Sachen präsentieren.“ Ja, in wieweit ist den der Vertrieb mit involviert, “ will ich wissen. „Im Prinzip füllt der Vertrieb einen Fragebogen aus. Dann können wir, nochmals nachschauen, den zuständigen Vertriebsmitarbeiter fragen, oder auch direkt beim Kunden anrufen.“ Interessant, interessant, der Kunde scheint in diesem Betrieb wahrlich eine wichtige Rolle zu haben.