Methoden
Produktstrategie planen Stärken-Schwächen-Analyse
 

Die Stärken-Schwächen-Analyse ist der Ausgangspunkt der Strategiefindung. Bei dieser Methode werden die Stärken und Schwächen des eigenen Unternehmens mit denen der Konkurrenz verglichen. Gleichzeitig werden ungenutzte Potentiale aufgezeigt. Es werden interne wie auch externe Einflüsse berücksichtigt.

Stärken (Strengths): Hierbei handelt es sich um einen internen Faktor. Folgende Aspekte sind hierbei zu prüfen:

  • Wo war das Unternehmen in der Vergangenheit erfolgreich und warum?
  • Wo sind die Chancen für die Zukunft?
  • Welche Potentiale können in der Zukunft besser genutzt werden? Welche neuen Strategien sind hierfür notwendig?
Chancen (Opportunities): Dieser Aspekt wird von externe Faktoren beeinflusst:
  • Welche Möglichkeiten stehen dem Unternehmen offen?
  • Wie entwickelt sich der Markt? Trends?

Schwächen (Weaknesses): Auch hierbei handelt es sich um einen internen Faktor. Folgende Fragestellungen sind hierbei zu beachten:

  • Wo liegen die Schwachpunkte innerhalb des Unternehmens?

  • Warum sind Projekte schief gelaufen?

  • Welche Produkte erfüllen nicht die Erwartungen?
Gefahren (Threats): Auch dieser letzte Aspekt wird von äußeren Einflüssen bestimmt. Folgende Fragestellungen sind wichtig:
  • Wo liegen die Probleme bezüglich der Markt- und der Trendentwicklung?

  • Wie verhalten sich die Wettbewerber?

  • Ändern sich Gesetze oder Vorschriften z.B. bezüglich der Job- oder Umweltpolitik? Gibt es diesbezüglich Trends?

  • Droht ein Technologiewechsel?