Personal
Personalwirtschaft Personalplanung
 

Personalplanung ist die gedankliche Überlegung des zukünftigen Personalbedarfs im Betrieb.
Dabei muss die Personalplanung alle Notwen-digkeiten berücksichtigen, die für die Beschaf-fung der Arbeitskräfte, für den Arbeitskräfte-einsatz, sowie die Planung der Aus- und Fort-bildung notwendig ist.

Mit Hilfe der Personalplanung soll erreicht werden, dass:

  • Eine Sicherung des Produktionsfaktors Arbeit zu wirtschaftlichen Bedingungen für das Unternehmen gegeben ist.

  • Ein optimaler Einsatz der Mitarbeiter durch Kenntnis der Stellenanforderung und der Mitarbeiterqualifikation

  • Schaffung bestmöglicher Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter

  • Die Personalplanung nimmt immer einen grösseren Stellenwert bei den Unternehmens-planung ein.

    Gründe hierfür sind:

  • Personalplanung ist ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensplanung

  • Sie gibt die quantitativen Ziele des Unternehmens vor

  • Sie hilft Fehlentwicklungen im Unternehmen zu vermeiden

  • Sie verringert die Unsicherheitsfaktoren des Unternehmers

  • Sie dient zur Verringerung von Konflikten

  • Sie fördert die Verstetigung der Entwicklungsprozesse im Unternehmen
  • Die Personalplanung wird durch folgende Ein-flussgrössen geprägt.

    Interne Einflüsse:

  • Altersstruktur im Unternehmen
  • Qualifikationsstruktur im Unternehmen
  • Personalbestand
  • Personalkosten
  • Aufbau-/ Ablauforganisation im Unternehmen
  • Fehlzeiten der Mitarbeiter
  • Arbeitszeitregelung
  • Fluktuationsrate im Unternehmen

  • Sowie durch externe Einflüsse:

  • gesamtwirtschaftliche Entwicklungen
  • Entwicklung des Arbeitsmarktes
  • Technische Entwicklungen
  • Bevölkerungsstruktur
  • Bevölkerungsentwicklung


  • Bei Unternehmen mit Betriebsrat ist dieser über die Personalplanung rechtzeitig und umfassend zu unterrichten.