Produkt entwickeln und testen
Konstruktionsphasen Konstruktionsphasen nach VDI-Richtlinien
 

Der Entwicklungsprozess von Produkten sollte nach genauen Regeln ablaufen. Da sich Soft- und Hardwareentwicklung teilweise unterscheiden soll an dieser Stelle zunächst eine allgemeine Methodik vorgestellt werden. Die nachfolgenden Seiten beschreiben dann die entsprechenden Spezialfälle.

Nebenstehende Grafik visualisiert die Methodik zum Entwickeln technischer Systeme und Produkte nach der VDI-Richtlinie 2221. Der Prozessfluss weist die einzelnen Teilschritte auf und zeigt auf der rechten Seite die Ergebnisse. Diese können als Meilensteine verwendet werden.

  1. Bevor die Entwicklung beginnen kann, muss die Aufgabenstellung geklärt und präzisiert werden. Am Schluss dieser Phase wird die Anforderungsliste erstellt.
  2. Auf Grundlage der Ergebnisse werden die notwendigen Funktionen und Strukturen ermittelt und ebenfalls dokumentiert.
  3. Ein Projekt wird besser überschaubar, wenn es in kleine Module aufgeteilt wird.
  4. Jetzt folgt die eigentliche Suche nach den Lösungen.
  5. In dieser Phase werden die Ideen realisiert und es ergeben sich die Vorentwürfe. Diese können sich in der Mechanik z.B. durch Lage, Größe verschiedener Elemente unterscheiden.
  6. Auf Grundlage der Vorentwürfe und der Anforderungen wird ein Gesamtentwurf erarbeitet.
  7. Schließlich wird dieser Entwurf umgesetzt und eine entsprechende Produktdokumentation erstellt.